Adieu Akustika Vorstand - Hallo Einzelmitgliedschaft

Geschrieben von Hansueli "Voice" Müller. Veröffentlicht in der Blog

Am 22. Juni 2013 fand im schönen, jedoch mit dicken Wolken behangenen, Interlaken die 61. Generalversammlung der Akustika (Schweizer Fachverband der Hörgeräteakustik) statt. Es war leider meine letzte Generalversammlung als Mitglied des Vorstandes; denn ich habe Gestern meinen Austritt aus dem Vorstand bekanntgegeben. Es ist nicht so, dass dieser Schritt von mir gewollt war. Ich hätte gerne meine Mitarbeit noch viele Jahre zur Verfügung gestellt. Leider lassen die Stauten der Akustika meine Mitarbeit nicht mehr zu, da sich meine berufliche Situation verändert hat. Ich werde nämlich ab 1. Juli nicht mehr bei einem Akustika-Mitglied angestellt sein, sondern werde eine neue Aufgabe bei der Firma Neuroth in Angriff nehmen, auf die ich mich sehr freue.

Obwohl es meine letzte Generalversammlung als Vorstandsmitglied gewesen ist, wird es nicht meine letzte Akustika-Versammlung sein: denn die Mitglieder haben mir ihr Vertrauen ausgesprochen und mich als Einzelmitglied aufgenommen, was mich stolz macht. Zudem wurde ich in die Berufsbildungskommission aufgenommen, was mich doppelt stolz macht.

euer Voice

WEKO stellt Untersuchungen ein

Geschrieben von Hansueli "Voice" Müller. Veröffentlicht in der Blog

Gute Nachrichten für die Hörgerätebranche: die Wettbewerbskommission (WEKO) stellt ihre nun drei Jahre andauernde Untersuchung still und leise ein. Grund dafür ist, dass die WEKO keine Anhaltspunkte auf Preisabsprachen gefunden haben und endlich erkannten, dass die problematischen Preislisten mit den unverbindlichen Preisempfehlungen auf Wunsch des Bundesamtes für Sozialversicherungen (BSV) erstellt wurden.

Somit schliesst sich ein weiteres Kapitel der gezielten Denunzierung der Hörgerätebranche.

Zu diesem Thema empfehle ich einen ausführlichen Artikel aus der BaslerZeitung vom 21.05.2013 der von Dominik Feusi verfasst wurde.

euer Voice

Quelle
Basler Zeitung "Eine unerhörte Geschichte" - Autor Dominik Feusi

Sonova festigt Retailgeschäft in England

Geschrieben von Hansueli "Voice" Müller. Veröffentlicht in der Blog

Die Sonova Holding AG meldete vergangene Tage, dass die britische Boots UK Limited 49% der David Ormerod Hearing Centres, die im Besitz der Sonova ist, erworben hat. Die David Ormerod Hearing Centres betreibt in 340 Boots Apotheken und Drogerien Hörgerätefachgeschäfte als Shop-in-Shop Geschäfte. Die Partnerschaft zwischen Boots UK Limited, die zur Alliance Boots Gruppe gehört, und der David Ormerod Hearing Centres bestand schon länger. Analysten vermuten im Verkauf der Anteile, dass sich die Sonova so die Partnerschaft festigen und das Retailgeschäft in England sichern möchte. Fianzielle Details zu dem Verkauf wurden nicht veröffentlicht.

Dieser Schritt verwundert nicht besonders. Die Sonova möchte zur alter Stärke und Gewinnmarche zurück kehren, was die Aktionäre fordern. Dies ist bestimmt nur ein kleiner Schritt in diese Richtung.

euer Voice

Quelle
Sonova und Handelszeitung

Möchte Siemens seine Hörgerätesparte verkaufen?

Geschrieben von Hansueli "Voice" Müller. Veröffentlicht in der Blog

Schon 2010 wollte Siemens seine Hörgerätesparte verkaufen. Stoppte jedoch das Vorhaben, da die eingegangenen Angebote unterhalb der angestrebten 2 Milliarden Euro lagen. Gemäss dem Portal www.produktion.de prüft der Konzern erneut den Verkauf der Sparte.

euer Voice

Quelle
http://www.produktion.de/unternehmen-maerkte/siemens-prueft-erneut-einen-verkauf-der-hoergeraete-sparte/
http://www.boerse-online.de/aktie/nachrichten/deutschland/:Siemens--Verkauf-der-Hoergeraetesparte-gestoppt/517755.html

via Ohr-Akel und Akustik Ultimate

Die Sozialversicherung schiesst übers Ziel hinaus

Geschrieben von Hansueli "Voice" Müller. Veröffentlicht in der Blog

Die 6. IV-Revision hat die Sparschraube der Sozialversicherung weiter angezogen und streicht zunehmend mehr Leistungen. Ein Kind dieser Revision ist die pauschale Vergütung von Hörgeräten. Sie soll der Sozialversicherung pro Jahr 30 Millionen Franken einsparen. So steht es in den Medienmitteilungen des Bundesamtes für Sozialversicherung (BSV).

Die im Juli 2011 eingeführte Vergütungspraxis schiesst jedoch erschreckend weit über das sonst schon stolze Sparziel hinaus. KON|SENS ist im besitzt einer umfassender Statistik und hat die Rechnung gemacht.

BSV-Studie: Evaluation der Qualität der Hörgeräteversorgung

Geschrieben von Hansueli "Voice" Müller. Veröffentlicht in der Blog

Zu Zeiten des Tarifvertrages wurde die Qualität einer von der Sozialversicherungen (mit)finanzierten Hörgeräteanpassung mit der Schlussexpertise überprüft und bescheinigt. Mit dem anziehen der Sparschraube und der Kündigung des Tarifvertrages wurde die Schlussexpertise aus Kostengründen gestrichen. Ersetzt wurden sie mit einem Qualitätsmonitoring, durch die „Evaluation der Qualität der Hörgeräteversorgung“. Der Vertrag mit dem Auftragnehmer zeigt, was im Detail untersucht werden soll und wie.

Twitter Feed